Förderanträge können schriftlich, per E-Mail oder Brief, eingereicht werden.

Generell werden nur Förderanträge berücksichtigt, die nachfolgend aufgeführten Kriterien erfüllen:

  1. Aufführungsort/e ist/sind in Deutschland
  2. Aufführungen erfolgen (überwiegend) in deutscher Sprache
  3. Es handelt sich überwiegend um Theater und Schauspielkunst (nur geringe Anteile wie beispielsweise Gesang, Musik, Akrobatik und Tanz enthalten)
  4. Inhalt der Aufführung muss durch die Stiftung vertretbar sein. Generell werden vorrangig geschichtlich, politisch und religiös, bzw. anderweitig diskriminierende oder staatsfeindlich ausgerichtete Aufführungen nicht gefördert
  5. Förderhöhe beträgt maximal 5.000,00 EURO
  6. Gefördert werden maximal 25% der Gesamtkosten eines Vorhabens

Aus Förderanträgen muss folgendes eindeutig hervorgehen:

  1. Antragssteller, dessen Funktion und Institution
  2. Verantwortlicher und Ansprechpartner für das Projekt
  3. Ausführliche Vorstellung der Künstler/Gruppe und des anstehenden Vorhabens (enthalten sein muss u. A. Zeitplan, Aufführungsort/e, Anzahl der Aufführungen, geplante Publikumsgröße, Besonderheiten)
  4. Aussagekräftiger und vollständiger Finanzierungsplan
                                                                                                                                                                      Stand: 03.2010

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an: kontakt@lowitz-stiftung.de